Sie sind hier:

Zevener Gitarrenwoche

Wer 1980 im Norden der Republik nach einer Möglichkeit suchte, sich im Bereich der Gitarre fortzubilden wurde enttäuscht. Workshops für dieses Instrument werden überwiegend in Süddeutschland angeboten. Der Gitarrist Tilman Purrucker war zu diesem Zeitpunkt mit dem Duo "Die zwei Gitarren" viel auf Konzertreisen sein Lebensmittelpunkt war aber bereits der Landkreis Rotenburg (Wümme). Mit der Idee eines Gitarrenworkshops, umrahmt von Konzerten internationaler Künstler trat er an die Stadt Zeven heran, die dem vorgelegten Konzept zustimmte und sogar Räume des Rathauses (Bürgermeisterzimmer, Standesamt u. a. ) zur Verfügung stellte. Mit Prof. Bernhard Hebb und Norbert Dams († 2014) konnten weitere renommierte Dozenten gewonnen werden. Pfingsten 1981 startete die erste Zevener Gitarrenwoche, die seitdem Hunderte Gitarristinnen und Gitarristen erfolgreich gefördert hat. Die Zevener Gitarrenwoche genießt einen hervorragenden internationalen Ruf und ist fester Bestandteil des Kulturlebens in Zeven und dem Landkreis Rotenburg (Wümme).

Zevener Gitarrenwochen

Tilman (Mitte) im Gespräch mit Bernhard Hebb und Norbert Dams ( 2014)

Zevener Gitarrenwoche 2004

Dozenten: Tilman Purrucker, Ulf Kröger, Prof. Bernard Hebb, Norbert Dams ( 2014), Tim Schikoré

Gründung "Zevener Gitarrenwochen" 1981

Die Gründer der Zevener Gitarrenwochen

Tilman Purrucker, Prof. Bernard Hebb, Norbert Dams ( 2014)

Die Gründer 2010

Zevener Gitarrenwoche 2010

Tilman (Mitte) mit Bernhard Hebb (links) und Norbert Dams ( 2014)